Archives For Innovation

Taktik gegen Tunnelblick

Positive Kritik für Atizo in einem Artikel über Open Innovation und Crowdsourcing. Continue Reading…

Am CNO Panel No. 9 vom 9. November 2009 zum Thema Innovation konnten wir viele Gespräche führen und spannende neue Kontakte knüpfen. Eindrücke aus dem Programm und die Stimmung sind im Vodcast Beitrag festgehalten.

Do yotim_logou have or know of a very bright student who might be interested in doing his PhD at the Institute of Technology and Innovation Management at Hamburg University of Technology (TUHH)?

They can offer either part-time (50%) or possibly also full-time employment at TUHH. Its focus is in the field of open source innovation. Applicants should hold a masters degree in management, economics, maths/statistics, or another related discipline.

Please get in contact with: Dr. Christina Raasch, raasch@tu-harburg.de

saciSwiss Association for Creativity and Innovation – kurz SACI, so nennt sich die Schweizer Gruppe für Kreativität und Innovation auf XING. Als Mitglied der EACI (Europaweiter Dachverband), ist es unser erklärtes Ziel, neues Wissen und Inspirationen in den Bereichen Kreativität und Innovation zu verbreiten.

Neben dem Austausch und Networking in der Xing Gruppe werden:

  • 1 bis 2 Events pro Jahr im Grossraum Zürich durchgeführt.
  • 1 x pro Jahr ein Preis für eine Produkt-, eine Dienstleistungs- oder eine Sozialinnovation vergeben.
  • Ihr seid an Innovation und Kreativität interessiert?

    Dann freuen wir uns euch schon bald in der SACI Gruppe begrüssen zu dürfen!

    Hier gehts zur SACI

    Was genau ist Innovation? Innovation erlaubt es den Menschen gegebene Praktiken, Produkte, Umstände, oder gar Rituale aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, abzulegen oder zu verbessern.
    Innovation durchbricht konventionelle Standards und hebt diese auf einen neuen Level… Bis auch der wieder gebrochen wird.

    Was unterscheidet Innovation also noch von Evolution? Innovation ist in vielen Belangen besser als Evolution – Sie erfordert keine biologische Weiterentwicklung, jeder von uns ist dazu fähig innovativ zu sein, die meisten wissen es einfach nicht.

    Wir fordern euch also auf: Seid innovativ! Nicht nur auf Atizo, sondern auch in eurem Alltag. Tut etwas ungewöhnliches. Akzeptiert Gegebenes nicht blind, sondern strebt nach Verbesserung und nach Weiterentwicklung.

    Evolution geschieht nicht nur biologisch.

    evolution_final1

    Der Swiss Venture Club (SVC) ist am Puls der Zeit und bereitet Zukunftstrends für Unternehmer und Unternehmerinnen auf. Im Bereich SVC Bildung stehen praxisnahe Referate auf dem Programm. So findet am 22. Juni 2009 im Restaurant Lagerhaus in St. Gallen ein SVC Forum statt. Unter dem Motto “Innovation – Jetzt erst recht!” hält Christian Hirsig von Atizo um 18.25 Uhr neben weiteren Referenten von der KTI sowie der Input AG ein Referat. Die Teilnahme ist kostenlos, beginnt um 17.30 Uhr und wird um ca. 19.30 Uhr mit einem Networking-Apéro abgerundet. Weitere Infos, Anmeldung und Anfahrtsplan finden Sie hier.

    Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2009.

    Konkrete Fallstudien führen den Einsatz von innovativen Methoden und Tools für die Entwicklung neuer Dienstleistungen vor. An der Tagung wird das Buch Supporting Service Innovation through Knowledge Management – Practical Insights & Case Studies lanciert, welches das SKMF zusammen mit dem Knowledgeboard verlegt hat.

    Den Austausch unter den Teilnehmenden erleichtern Knowledgecafes, an denen die Fallbeispiele zusammen mit den Autoren diskutiert werden. Die Tagung richtet sich an Verantwortliche für die Entwicklung und Implementierung von neuen Dienstleistungen in verschiedensten Branchen.

    Warum Sie teilnehmen sollten:

    • Zwei Keynotes zu Open Innovation
    • Buch-Vernissage zum Thema “Service Innovation” mit Gratisbuch für jeden Teilnehmer
    • Knowledgecafes mit Buchautoren zum Thema
    • Interaktiver Austausch mit anderen Teilnehmern

    Atizo-Mitglieder zahlen gleich viel wie SKMF-Mitglieder: CHF 350  (Voucher-Feld: Atizo). Weitere Informationen zum Anlass finden Sie hier. Die Anmeldung erfolgt via SKMF.

    Prof. Dr. Kruse spricht in gewohnt komplexer aber interessanter Weise über kollektive Intelligenz, Bewertungsmechanismen und Vernetzung im Web.

    Das 10-teilige Interview ist auf nextpractice.de zu sehen

    Hier ein Ausschnitt daraus über die Anwendung von kollektiver Intelligenz:

    Weitere Themen:

    01 Was ist gerade im Internet los?
    02 Was haben wir vom Medium Internet?
    03 Wo gelingt kollektive Intelligenz?
    04 Bewertungsmechanismen heute?
    05 Wie werden Gruppen intelligent?
    06 Die guten, alten Medien?
    07 Unterminiert Web2.0 Herrschaft?
    08 Untergang in der Informationsflut?
    09 Anwendung von kollektiver Intelligenz?
    10 elektronische Bürgerbeteiligung?

    www.nextpractice.de

    Diese Frage wirft Kristen Le Mesurier in einem Artikel des australischen The Age auf.

    Am Beispiel der Produktentwicklung sollen Produkte entstehen, die von den Kunden geliebt und nicht mehr hergeben möchte. Gleichzeitig sollen die Produktionskosten tief und die Produktionszeiten kurz sein. Der Gedanke liegt nahe, den Kunden direkt in den Entwicklungsprozess miteinzubeziehen um teure Entwicklungskosten, Marktforschungen, Produkttestings zu sparen und ein Produkt hervorzubringen, das den Bedürfnissen bestmöglich entspricht. Proctor & Gamble gehören dabei zu den Pionieren, aber auch Unternehmen wie Nintendo (Neue Wii-Produkte) oder auch NASA haben die Vorteile der offenen Innovation erkannt.

    Um den Gedanken von Open (Source) Innovation auf eine Firma zu adaptieren, regt Kristen Le Mesurier mit diesen fünf Punkten an:

    1. Beerdigen sie den Gedanken, dass Innovation eine Abteilung oder eine Rolle ist. Ermutigen sie alle Mitarbeiter kreativ zu sein.
    2. Machen sie den Briefkasten für Vorschläge transparent und machen sie ihn zugänglich via intranet oder per e-mail.
    3. Fragen sie Mitarbeitende nicht nur nach Ideen. Formulieren sie das Problem und fragen sie nach Lösungen.
    4. Erkennen sie die Enthusiasten und involvieren sie sie.
    5. Stellen sie ihr Produkt oder ihre Dienstleistung denjenigen zu Verfügung, die in der Lage sind, etwas zu verbessern.