Archive für Allgemeines

Valentina and Nina by M.Ab sofort können Ideenduplikate auch noch während der Auswahlphase eines Projektes, also nach Ablauf der Laufzeit und bis zum definitiven Abschluss eines Projektes, gemeldet werden. Diese Funktion wurde aufgrund von Rückmeldungen aus der Community aufgeschaltet, und macht es möglich, dass auch kurz vor Ende der Laufzeit eingegebene Ideen als Duplikate markiert werden können.

Da die Dauer der Auswahlphase von Projekt zu Projekt unterschiedlich lang sein kann, empfehlen wir allfällige Duplikate möglichst in der ersten Woche nach Ablauf der Projektlaufzeit zu melden.

Weiterhin wünschen wir allen Innovatoren viel Spass und Kreativität beim Brainstormen!

PANO_20130527_195814

Diese Aussicht geniessen die Atizo-Mitarbeiter aus ihren Büros an der Eigerstrasse 60 in Bern!

Möchtest auch du in den Büros von Atizo arbeiten? Wir suchen per sofort Untermieter für:

  • 2 abschliessbare Büros à je 13m2 (für je 2 Arbeitsplätze) für je CHF 900 pro Monat inkl. NK
  • 1 abschliessbares Büro à 43m2 (für 4-6 Arbeitsplätze) für CHF 2700 pro Monat inkl. NK

Zur Mitbenützung stehen unter anderem Sitzungszimmer, Küche, Toiletten, Server-Raum, Esstisch, Parkplatz, Keller, Drucker, WLAN/Internet.

Hier findest du das Inserat ebenfalls auf immoscout.

Interessiert? Dann melde dich jetzt: info@atizo.com / 031 961 90 90.

User-DublettenBei Brainstorming-Projekten ist es seit gut einem halben Jahr möglich, Duplikate – also identische Ideen – zu melden. Diese Funktion haben wir auf Wunsch der Community umgesetzt, mit dem Ziel, keine Duplikate zu prämieren. Nun haben seit Kurzem die Duplikatsmeldungen markant zugenommen, so dass wir nicht mehr alle rechtzeitig abarbeiten können. Aus diesem Grund haben wir das System angepasst, natürlich immer noch mit demselben Ziel: Keine Duplikate zu prämieren.

Wie werden Duplikatsmeldungen neu bearbeitet?

Beim Melden der Duplikate, ändert sich für Innovatoren grundsätzlich nichts. Die Duplikatsmeldungen werden während der Projektlaufzeit gesammelt. In der Auswahlsphase führt die Projektmoderatorin oder der Projektmoderator dann die Prämierung durch. Sollten nun Ideen prämiert werden, zu welchen eine Duplikatsmeldung vorliegt, wird diese Meldung von Atizo beurteilt. Wenn nötig, verteilen wir dann die Prämie um, damit die richtige Idee prämiert wird. Dies ermöglicht uns wesentlich weniger Meldungen beurteilen zu müssen als bisher. Dafür können wir uns auf die wirklich «prämienkritischen» Meldungen konzentrieren. Dies bedeutet hingegen jedoch, dass es in Zukunft keine sichtbaren Duplikatsmarkierungen mehr geben wird.

Der Entscheid ob eine Idee ein Duplikat ist oder nicht, basiert immer noch auf denselben Kritieren, wie sie in den FAQs beschrieben sind.

Wir wünschen allen Innovatoren weiterhin viel Spass beim Brainstormen und viel Erfolg beim Prämien gewinnen!

Atizo zieht zum 3. Mal in seiner Firmen-Geschichte in neue Büroräumlichkeiten um. Abwechslung bringt ja bekanntlich Schwung in den Arbeitsalltag :-)

Wer uns besuchen oder ein Paket schicken will, findet uns ab dem 30. Mai 2013 an folgender Adresse im 7. Stock:

Atizo AG
Eigerstrasse 60
3007 Bern

Und das ist die Aussicht, die dich bei einem Besuch im 7. Stock erwartet…

Eigerstrasse 60

Manuela Hug geht dieser Frage im Rahmen ihrer Masterarbeit an der Universität St. Gallen auf den Grund und möchte von der Atizo Community erfahren, was sie dazu antreibt ihre Ideen zu posten. Daher lädt Manuela alle Atizo Innovatoren dazu ein an ihrer kurzen Umfrage (ca. 10min) zum Thema Motivation teilzunehmen. Als Belohnung winkt ein neuer iPod Shuffle der unter allen Teilnehmenden verlost wird.

Hier ist der Link zur Umfrage: http://www.unipark.de/uc/motivation/

Herzlichen Dank!

Im letzten Jahr gehörte Atizo zu den Siegern. Nun werden zum fünften Mal die besten Business-Konzepte der Schweiz mit dem IFF-Award ausgezeichnet.

160IFF-Award5443_2

Nachdem Clouds zum bestimmenden Trend wurden, entsteht ein Gegentrend. Die Sehnsucht nach Anfassbarem kommt auf. Orte, Gebäude, reale Inszenierungen werden wieder wichtig. Business-Modelle und Finanz-Konzepte müssen jetzt ihren Platz zwischen Wolke und Beton finden.

Weitere Informationen finden sich hier: www.iff-award.ch

Gemeinsam ins Ziel: Das erfolgreiche Zusammenspiel von Marketing und Verkauf

Image

Marketing und Vertrieb verhalten sich manchmal wie Katze und Hund, wenn es um die Frage geht: Ist Marketing eine Dienstleistung für den Vertrieb oder der Vertrieb ein operatives Organ des Marketings? An der Schnittstelle zwischen den Beiden, kommt es so zu unnötigen Reibungsverlusten. Dabei wird oft vergessen, dass Katze und Hund ein gemeinsames Ziel haben: die Jagd, und zwar die nach Kunden. In hart umkämpften Märkten werden Volltreffer nur gemeinsam erzielt. Am Schweizerischen Marketing-Tag zeigen Topshots aus Marketing, Wirtschaft und Wissenschaft auf, wie Marketing und Verkauf gemeinsam zum Blattschuss kommen.

Als Atizo-Kunde und Atizo-Innovator profitieren Sie von einem Spezialpreis, CHF 490.- anstatt CHF 690.-. Melden Sie sich bei Interesse bei uns: info@atizo.com

Atizo Innovator Andreas Bruco hatte die Idee die Innovatorenrangliste zu verbessern. Nun gibt es drei neue Ranglisten:

Community Ranglisten

www.atizo.com/community/

Qualität & Effizienz

Kriterium ist das Verhältnis der Anzahl eingegebener Ideen (von abgeschlossenen Projekten) zur Anzahl prämierter Ideen – es werden nur Innovatoren mit mehr als 10 eingegebenen Ideen berücksichtigt, wobei mind. eine Idee jünger als sechs Monate sein muss.

Aktivität & Ausdauer

Dies ist die bisherige Rangliste, Kriterium ist die Anzahl Atizo Punkte eines Innovators.

Aufsteiger der Woche

Kriterium ist die Anzahl Atizo Punkte, welche ein Innovator innerhalb der letzten sieben Tage erhalten hat.

technotalk“Risiken GEKONNT eingehen – von der Idee zum Erfolg!”

Rund 150 Teilnehmer verfolgten am 9. TECHNOPARK® TALK PLUS vom 30. August 2012 spannende Diskussionen zum Thema Risikomanagement und Startups. Hansruedi Lingg, Geschäftsleiter im TECHNOPARK® Luzern, eröffnete den Anlass mit der Aussage, dass ein Jungunternehmen nur mit einem aktiven Abbau von Risiken überlebensfähig ist. Hauptreferent Kurt Schaad, Co-Founder und VRP des neuartigen Privatsenders joiz erläuterte die Korrelation zwischen Innovation und Risiko. Diesem Spannungsfeld sahen sich unter der Gesprächsleitung von Regula Elsener Steinmann auch Christian Hirsig, Co-Founder und CEO der Open Innovation Plattform Atizo, Herbert Bay, Co-Founder und VR der Bilderkennungssoftware kooaba und David Schurterberger, Mitgründer und Geschäftsführer von Luzerner Bier ausgesetzt.

Lesen Sie mehr und schauen Sie sich die exklusiven Video-Interviews unserer Referenten an.

Beim James Dyson Award können Studierende weltweit ihre Projekte auf der Internetplattform www.jamesdysonaward.org anmelden. Dort präsentieren die Teilnehmenden die Erfindungen mittels Video-, Bild- und Textdateien. Der Award ist die Chance für junge Designer und Designerinnnen, auf nationaler und internationaler Ebene entdeckt zu werden und erste Erfahrungen im Wettbewerbsgeschäft zu sammeln.

Am 22. August hat eine Jury aus 30 eingereichten Schweizer Projekten aus den Bereichen Industrie- und Produktdesign das beste nationale Projekt ermittelt. Das Gewinnerprojekt ist von Laure Germion (23) aus Neuenburg. Sie hat mit der 2-teiligen Schubkarre „Accolade“ den James Dyson Award Schweiz 2012 gewonnen. Die Schubkarre hat eine unkomplizierte Handhabung und ist mit hohem praktischem Nutzen verbunden. Weiterlesen…