Archive für Atizo

Valentina and Nina by M.Ab sofort können Ideenduplikate auch noch während der Auswahlphase eines Projektes, also nach Ablauf der Laufzeit und bis zum definitiven Abschluss eines Projektes, gemeldet werden. Diese Funktion wurde aufgrund von Rückmeldungen aus der Community aufgeschaltet, und macht es möglich, dass auch kurz vor Ende der Laufzeit eingegebene Ideen als Duplikate markiert werden können.

Da die Dauer der Auswahlphase von Projekt zu Projekt unterschiedlich lang sein kann, empfehlen wir allfällige Duplikate möglichst in der ersten Woche nach Ablauf der Projektlaufzeit zu melden.

Weiterhin wünschen wir allen Innovatoren viel Spass und Kreativität beim Brainstormen!

Wir haben in den letzten 5 Jahren über 300 Innovations- und Marketingprojekte von über 200 Kunden begleitet und freuen uns über viele sehr zufriedene Kunden. Trotzdem war die Forderung nach mehr Unterstützung beim Starten und Umsetzen von Projekten unüberhörbar. Auf diesen Wunsch reagieren wir und rufen per 1. Oktober ein Beratungsteam unter der Leitung von Adrian Gerber ins Leben.

Wir sind überzeugt, dass viele unserer Kunden bereits von Crowdsourcing profitieren ohne dies zu wissen. Sei es eine Radio Station, die sich von Hörern über den Stau auf Schweizer Strassen informieren lässt. Oder ein Warenhaus, das Kunden in Form von Genossenschaftsscheinen oder Partizipationsscheinen beteiligen lässt. Aufgrund unserer Erfahrungen im Bereich Crowdsourcing können wir rasch aufzeigen, wie Unternehmen aus den verschiedensten Branchen Kosten einsparen oder ihre Wertschöpfung nachhaltig steigern können.

adriangerber

Adrian Gerber übernimmt ab 1. Oktober den neuen Beratungsbereich bei Atizo.

Adrian Gerber wird gleichzeitig auch stellvertretender Geschäftsführer und Aktionär der Atizo AG. Melde dich für ein unverbindliches Informationsgespräch und eine kostenlose Tasse des besten Berner Cafés direkt bei Adrian Gerber: +41 79 321 22 62adrian.gerber@atizo.com

User-DublettenBei Brainstorming-Projekten ist es seit gut einem halben Jahr möglich, Duplikate – also identische Ideen – zu melden. Diese Funktion haben wir auf Wunsch der Community umgesetzt, mit dem Ziel, keine Duplikate zu prämieren. Nun haben seit Kurzem die Duplikatsmeldungen markant zugenommen, so dass wir nicht mehr alle rechtzeitig abarbeiten können. Aus diesem Grund haben wir das System angepasst, natürlich immer noch mit demselben Ziel: Keine Duplikate zu prämieren.

Wie werden Duplikatsmeldungen neu bearbeitet?

Beim Melden der Duplikate, ändert sich für Innovatoren grundsätzlich nichts. Die Duplikatsmeldungen werden während der Projektlaufzeit gesammelt. In der Auswahlsphase führt die Projektmoderatorin oder der Projektmoderator dann die Prämierung durch. Sollten nun Ideen prämiert werden, zu welchen eine Duplikatsmeldung vorliegt, wird diese Meldung von Atizo beurteilt. Wenn nötig, verteilen wir dann die Prämie um, damit die richtige Idee prämiert wird. Dies ermöglicht uns wesentlich weniger Meldungen beurteilen zu müssen als bisher. Dafür können wir uns auf die wirklich «prämienkritischen» Meldungen konzentrieren. Dies bedeutet hingegen jedoch, dass es in Zukunft keine sichtbaren Duplikatsmarkierungen mehr geben wird.

Der Entscheid ob eine Idee ein Duplikat ist oder nicht, basiert immer noch auf denselben Kritieren, wie sie in den FAQs beschrieben sind.

Wir wünschen allen Innovatoren weiterhin viel Spass beim Brainstormen und viel Erfolg beim Prämien gewinnen!

Atizo zieht zum 3. Mal in seiner Firmen-Geschichte in neue Büroräumlichkeiten um. Abwechslung bringt ja bekanntlich Schwung in den Arbeitsalltag :-)

Wer uns besuchen oder ein Paket schicken will, findet uns ab dem 30. Mai 2013 an folgender Adresse im 7. Stock:

Atizo AG
Eigerstrasse 60
3007 Bern

Und das ist die Aussicht, die dich bei einem Besuch im 7. Stock erwartet…

Eigerstrasse 60

Bereits zum 3. Mal hat sich das Atizo Team anstatt hinter den Computer, hinter den Kochherd gestellt. Wie die beiden letzten Koch-Events war auch das diesjährige wieder ein voller Erfolg und eine grosse Freude für alle Geniesser. Hier die traumhaften Köstlichkeiten:

001_IFF-Award_2823

Am 10. Mai 2012 haben wir im Gottlieb Duttweiler Institut den IFF Award in Empfang nehmen dürfen. Der Laudatio vom Jury Präsident Mathias Karsupcke war zu entnehmen, dass Atizo mit einem innovativen Business Modell und verschiedensten umgesetzten Ideen in der Finanzbranche überzeugt hat. Atizo steht für ein klares Umdenken und ist ein Schritt zum Teilen von Wissen und mehr Transparenz in der Finanzbranche.

Zu den Bildern.

Weiterlesen…

Atizo organisiert zusammen mit Goldbach Interactive einen Social Media Event. Sei dabei, wenn der Social Media Stratege Mike Schwede, die Brand Managerin von Ovomaltine Sandra Stirnemann, Greg Strasser von Goldbach Interactive und Christian Hirsig von Atizo ihre Tricks verraten und Stories erzählen rund um Twitter, Facebook, You Tube, und, und, und.

Melde dich jetzt kostenlos an für den Event vom 26. April 2012 in Bern

Wir freuen uns auf dich!

social-media-flyer-450

Eine neue zweispaltige Ansicht bietet besseren Überblick und einen schnelleren Zugriff auf die Ideen in einem Projekt. Sie ist ab sofort für eine begrenzte Anzahl Benutzer zum Testen freigegeben und wird in den nächsten Wochen für alle Innovatoren verfügbar sein.

Weiterlesen…

Aus dem Forschungsprojekt mit den Hochschulen kommen die ersten Ergebnisse:

An der Universität Zürich wird mit einem Algorithmus nach Vincent Blondel experimentiert. Die Bildung von Kategorien beruht auf den Ergebnissen einer Distanzmatrix. An der ZHAW wird das Clustering mittels Hauptkomponentenanalyse und Graphen-theoretischen Anwendungen erforscht.

Weiterlesen…

Das Atizo Entwicklerteam sucht für ein Hardware-Projekt, welches wir in der Freizeit verfolgen, zwei Crimpzangen eines speziellen Typs. Wir müssten damit rund 200 Stecker konfektionieren. Toll wäre, wenn uns jemand solche Zangen ausleihen oder zu einem fairen Preis hinterlassen könnte, da diese in der Neuanschaffung sehr teuer sind.

Es handelt sich um folgende zwei Zangen: Weiterlesen…