Archive für Open Innovation

ESADE Logo 150x150Besonders in einem neuen Fachgebiet, wie z.B. im Bereich Open Innovation ist Forschung sehr wichtig. Deshalb will die ESADE Universität diesen Bereich näher erforschen. Nimm dir doch ein paar Minuten Zeit, und sag, was du über Open Innovation denkst.

Als Atizo Innovator kannst du direkt hier einsteigen. Wenn du eine Firma repräsentierst, klicke hier. Alle Eingaben sind anonym und werden nur als statistische Ergebnisse publiziert. Falls du genauere Auskunft über die Umfrage wünschst, steht dir Tuba Bakici (tuba.bakici@esade.edu ) oder Esteve Almirall (esteve.almirall@esade.edu ) gerne zur Verfügung.

Als Dank für die Beantwortung der Fragen, werden unter allen Teilnehmern 25 Amazon Gutscheine im Wert von je 25 Euro verlost.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

open-innovationEs war an einem schönen Nachmittag auf unserer sonnigen Dachterrasse. Da haben sich Isabel Steiner und Sabine Hofer von Atizo mit Patrick Stähler von fluidminds intensiv über den grossen Trend von Open Innovation unterhalten. Die Stärken und Schwächen wurden abgewogen sowie die Möglichkeiten für Unternehmen diskutiert. Anschliessend hat sich Patrick an sein Labtop gesetzt und einen spannenden Artikel verfasst, welchen Ihr hier findet. Welcher Meinung seid ihr – funktioniert Open Innovation?

ESADE Logo 150x150Forschung ist wichtig. Besonders in einem neuen Fachgebiet, wie es Open Innovation ist. Deshalb nimm dir doch ein paar Minuten Zeit für den Fragebogen der Esade Business School.

Als Dank fuer die Zeit und Geduld bei der Beantwortung der Fragen werden unter allen Teilnehmern 25 Amazon Gutscheine über je 25 Euro verlost.

Wenn du ein Atizo Innovator bist, dann folge diesem link. Wenn du eine Firma repräsentierst folge diesem link. Weiterlesen…

Taktik gegen Tunnelblick

Positive Kritik für Atizo in einem Artikel über Open Innovation und Crowdsourcing. Weiterlesen…

oihrgEinmal mehr wird bestätigt, dass Open Innovation immer mehr im Trend liegt. Gerade wieder wurde die Idee unserer Plattform zur Ideengenerierung und die Ideen der Innovatoren in einem Interview von Dirk Felsmann Mitarbeiter der Firma “Hannover Region Grundstücksgesellschaft” gelobt.

Nachdem die HRG erfuhr, dass auch namhafte Unternehmen wie BMW, DeLonghi oder Braun Open Innovation nutzen, entschloss HRG selbst ein Projekt auf Atizo zu lancieren. Laut Felsmann ist Open Innovation “der letzte Schrei”, wenn es darum geht, grosse Massen an Ideengebern, Experten wie auch Laien via Internet kostengünstig zu erreichen. “Laien haben oft einen unverstellten Blick und kommen zu einfachen, aber wirksamen Ideen”, so Felsmann.

HRG suchte eine Lösung, wie sie ihre Wohnbauflächen besser vermarkten können und wandte sich an Atizo. Im September wurde die Frage “Wie können 40 bereits baureif entwickelte Wohnbaugrundstücke in der Region Hannover vermarktet werden, die im eher ländlichen Raum liegen?” online geschaltet. Felsmann war begeistert dass nach wenigen Minuten schon die ersten Ideen eingingen. Im ganzen gingen über 430 Geistesblitze ein, davon wurden über 50 weiterverfolgt. Die Ideen haben der Firma aufgezeigt, in welche Richtung sie weitergehen kann. Beispielsweise wurde klar, dass sie in Zukunft emotionalere Fotos für die Vermarktung ins Internet stellen wird. Was die Kosten angehen betonte Felsmann, dass ein Projekt auf Atizo “ein Schnäppchen” sei.

Wir danken für dieses positive Feedback und hoffen noch vielen Unternehmen mit unseren “Schnäppchen” zu helfen.

grafik-blog

The Market for Open Innovation – so heisst eine kürzlich veröffentlichte Studie von Kathleen Diener und Frank Piller. Letzterer ist Professor an der RWTH Aachen, Fakultätsmitglied der MIT Smart Customization Group, sowie führender Experte für Themen wie individualiserte Massenfertigung und Open Innovation. In seinem Blog Mass Customization & Open Innovation erhebt Frank Piller den Anspruch mit der Publikation «zum ersten Mal eine umfassende Analyse der Service Anbieter und Plattformen für Open Innovation» zu schaffen und führt für diese Anbietergruppe auch gleich die Bezeichnung «Open Innovation Accelators (OIA)» ein. Dabei werfe The Market for Open Innovation einen «detaillierten Blick auf die Methoden, Kosten und Projektstrukturen» dieser Anbieter, so Piller.

Wir sind sehr stolz laut dem Blog Ecommerce Solution News darin erwähnt zu werden:

Seiten wie Atizo gewinnen an Wichtigkeit mit Open Innovation Projekten.

Weiterführende Links:

Für alle die denken Steve Jobs sei der Erfinder des iPods – Michael Docherty erklärt wie der iPod eines der innovativsten Produkte der heutigen Zeit dank Open Innovation in weniger als 9 Monaten entwickelt werden konnte.

Atizo ist da!

nicole —  17.09.2008 — 1 Kommentar

Die brandneue Plattform Atizo mit drei neuen, spannenden Projekten ist da!

Die neuen Projekte kurz vorgestellt:

Fujifilm: Unter dem Motto “As individual as myself” bietet Fujifilm seinen Kunden die Möglichkeit aus ihren digitalen Fotos von Kameras und Foto-Handys zahlreiche Produkte zu gestalten: Prints, Fotobücher und vieles mehr. Welche neuen, spannenden und massentauglichen Produkte können in Zukunft aus den Digitalfotos gestaltet werden?

.

Odlo: Wie kann in Zukunft die Bekleidung einen Sommer-Sportler bei der Regulierung seiner Körpertemperatur unterstützen?.

.

.

Bio-Familia: Welche handliche, vollkornige Zwischenmahlzeit möchten Sie unterwegs, bei der Arbeit und zuhause geniessen? (kein Riegel)

.

Hier gehts zu den Projekten!